Deklaration und Initialisierung von Variablen

int i; // Deklaration
i=23; // Initialisierung
double wert =1.23; // Deklaration und Initialisierung auf einmal
String s = "Eine Zeichenkette";

Bei der Deklaration wird für die Variable entsprechend seines Datentyps Speicherplatz reserviert. Bei der Initialisierung wird erstmals ein Wert für die Variable belegt und kann dann entsprechend den Eigenschaften und Methoden dieses Datentyps benutzt werden.

Konventionen für die Bezeichnung von Variablen oder Methoden:

  • dürfen nicht mit einer Zahl beginnen
  • dürfen keine Leer- oder Sonderzeichen einhalten
  • dürfen nicht mit einem Schlüsselwort von Java übereinstimmen
  • sollten mit einem kleinen Buchstaben beginnen, jedes neue Wort beginnt mit einem Grpßbuchstaben (Kamel-Notation)
    • eineVaiable
    • neuerWert

Elementare Datentypen:

 

Datentyp Wertebereich Datenbreite Beispiel
byte 0 bis 255 1 Byte byte wert = 22;
char Unicode - Zeichen 2 Byte char zeichen ='a';
short -32768 bis 32767 2 Byte  
int -2147483648 bis 2147483647 4 Byte int i = 0;
long -232 - 232 8 Byte long milliSekunden = 1000000;
float -3,4 * 1038 bis 3,4 * 1038 4 Byte float mittelWert = 2.46768;
(mit einer Genauigkeit von 6 Stellen)
double   8 Byte double mittelWert = 2.4678;
(mit einer Genauigkeit von 12 Stellen)
boolean true; false 1 Byte boolean schalterOffen = true;
char   1 Byte char buchstabe = 'a';
String variabel (kein elementarer Datentyp) variabel String name= "Müller";
Array variabel (kein elementarer Datentyp) variabel int werte[] = {1,2,5};